Stressabbauende Übungen und Dehnungstipps

Stressabbauende Übungen und Dehnungstipps


Auch eine kurze Bewegungseinheit kann Stress abbauen und die geistige Gesundheit fördern, der erste Schritt zu einer Reihe positiver Auswirkungen. Neben den üblichen mentalen Gesundheitspraktiken, die viele Fachleute empfehlen, wie eine richtige Ernährung, Stressbewältigung und starke zwischenmenschliche Beziehungen, kann Bewegung eine entscheidende Rolle bei der Förderung der geistigen Gesundheit und des Wohlbefindens spielen. Eine kurze Übungseinheit, normalerweise 30 Minuten bis eine Stunde, kann große Vorteile bringen. Wenn man einen Bewegungsplan verfolgt, der vier- bis fünfmal pro Woche ein Training beinhaltet, potenzieren sich die positiven Auswirkungen noch weiter.

Die während eines normalen Trainings produzierten Endorphine können während des Trainings selbst und für Stunden danach ein „gutes Gefühl“ vermitteln. Endorphine wirken als Schmerzmittel und natürliche Stimmungsaufheller und können eine lang anhaltende Wirkung auf die Schlafqualität, die Immunfunktion und sogar die soziale Bindung – ein entscheidender Aspekt der geistigen Gesundheit – haben. Die durch Bewegung hervorgerufene Stimmungsaufhellung ist eine chemische Funktion, die Gefühle von Angst, Depression und Stress reduzieren kann. Diese Anpassung kann Menschen dabei helfen, ein glückliches Gleichgewicht leichter zu finden und aufrechtzuerhalten.

Diese Chemikalien können auch einen starken Einfluss auf die geistige Klarheit haben, indem sie die Konzentration und Produktivität im Laufe des Tages steigern. Aber Bewegung bietet auch jenseits der von ihr produzierten Endorphine eine Vielzahl von Vorteilen.

Viele Arten von Bewegung fördern soziale Verbundenheit, Selbstbild und Zufriedenheit. Endorphine spielen sicher eine wichtige Rolle im Hinblick auf die psychische Gesundheit, aber einige Aspekte der Aufrechterhaltung einer qualitativ hochwertigen psychischen Gesundheit beruhen weniger auf Gehirnchemie und mehr auf Selbstwahrnehmung und gedanklichen Mustern. Eine der wichtigsten Vorteile regelmäßiger Bewegung ist die Fähigkeit, negative Gefühle in einen produktiven Raum umzulenken. Anstatt Stress in sich hineinzufressen und Spannungen aufzubauen, ermöglicht Bewegung dir, Frustrationen, Stress, Ärger, Enttäuschungen und andere negative Gefühle in eine produktive Aktivität umzuwandeln, sodass du sie schneller loslassen und zu einem neutraleren geistigen Zustand zurückkehren kannst.

Siehe auch  Geringer Stress, geringe Kosten, geringe Abfallmengen: Tipps für das Abendessen

Die Fähigkeit, sich an einen bestimmten Bewegungsplan zu halten, kann auch das Selbstbild verbessern. Indem du einen erreichbaren Plan erstellst, kannst du deine Ziele erreichen, die an sich positive Auswirkungen haben, und das Gefühl der Erfüllung nach jeder abgeschlossenen Übungseinheit kann besonders befriedigend sein. Dies ist ein weiterer Aspekt eines konsequenten Bewegungsprogramms, der einen positiven Effekt haben kann. Mit jeder erfolgreichen Übungseinheit steigt das Gefühl von Erfolg und Vertrauen in sich selbst, und man fühlt sich eher bereit, zukünftige Ziele – sowohl im Fitnessbereich als auch in anderen Bereichen des Lebens – anzugehen.

Der Aufbau eines starken sozialen Netzwerks ist erwiesenermaßen darauf ausgelegt, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass eine Person klinisch signifikante Depressionen und Angststörungen entwickelt. Wenn eine Person einer Gruppe angehört, fühlt sie sich weit weniger isoliert und kann leichter Unterstützung und Zusicherung finden. Die regelmäßige Teilnahme an einer Fitness-Einrichtung ermöglicht es, Beziehungen zu anderen Mitgliedern aufzubauen. Es gibt auch teambasierte Fitnesstrainingseinheiten und Gruppenfitnesskurse, bei denen man automatisch in einer Gruppe Gleichgesinnter ist.

Psychische Herausforderungen sind nicht immer so offensichtlich wie körperliche, und deshalb vernachlässigen viele Menschen die Pflege ihrer geistigen und emotionalen Gesundheit. Dabei ist sie genauso wichtig wie die körperliche Gesundheit, und zum Glück kann ein konsequentes Bewegungsprogramm beide Aspekte ansprechen.

Um aufgestauten Stress abzubauen und Ängste zu reduzieren, bietet Herr Pugh einfache Übungen an, die überall gemacht werden können:

– „Boxatmung“: Diese Atemmethode hat vier gleichmäßige Schritte für jeden Atemzug und fördert die Entspannung.
– Rhythmische Bewegung: Versuche, in eine Routine des Gehens oder einer anderen Art von Bewegung pro Tag zu kommen, um den Kopf frei zu bekommen.
– Dehnen: Das Dehnen reduziert Muskelverspannungen und erhöht die Serotoninwerte, während Stress reduziert wird.

Siehe auch  Die wahre Bedeutung deines Kindes zeigen

Bitte beachte, dass dieser Inhalt nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht ist und keine medizinische oder andere professionelle Beratung darstellt.

Kommentare sind geschlossen.